Strom-Drehzahl-Kennlinie

DAS-Daten-Tabelle4.svg

Fangen wir hinten an. Im Leerlauf haben wir keinen Wirkanteil, weil kein Drehmoment an der Welle abgegeben wird, wir haben aber einen Stromfluss für die Magnetisierung des Motors. Der Strom im Leerlauf beträgt etwa

Strom-Kennlinie0000.svg

Der zugehörige Leistungsfaktor ist nahe Null, weil kein Wirkanteil vorhanden:

Strom-Kennlinie0001.svg

Im Betriebsbereich der Maschine haben wir etwa einen linearen Verlauf von Drehmoment und Strom.

Im Stillstand der Maschine ist der Strom am höchsten. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um einen kurzgeschlossenen Transformator.

Daraus ergibt sich etwa folgende Kennlinie:

Strom-Kennlinie.svg

An dieser Stelle zeigt sich, wann die Umschaltung von Stern auf Dreieck erfolgen kann. Diese ist von Motorleistung, Last und Drehzahl abhängig. Eine rein zeitgesteuerte Umschaltung ergibt demnach keinen Sinn. Die frühestmögliche Umschaltung kann erfolgen, wenn der Leiterstrom in der Dreieckschaltung die 60 A (siehe TAB) unterschreitet.

Hinweis

Die Zielgruppe der Website sind Elektrofachkräfte und elektrotechnisch unterwiesene Personen. Es wird ausdrücklich davon abgeraten, dass Laien an elektrischen Anlagen arbeiten. Die angebotenen Seiten haben lediglich informativen Charakter. Die Bewertung der Information sowie Verantwortung und Haftung obliegen der ausführenden Person. 

Bewerten

Bewertung

Elektriker-Celle bewerten

Wenn Du mit unserem Bildungsportal (elektriker-wissen.de) von Elektriker-Celle zufrieden warst, hinterlasse uns doch eine gute Bewertung bei Google. 

Falls Du mit dem Angebot nicht zufrieden warst oder Anregungen hast, sende uns doch eine E-Mail mit Deiner Kritik oder Verbesserungsvorschlägen:

mail@elektriker-celle.de