Führungsstile (autoritär, kooperativ, situativ)

Frage 17:

Nenne vier Führungsstile. (4)

  • Autoritärer Führungsstil
  • Kooperativer/demokratischer Führungsstil
  • Laissez-faire Führungsstil
  • Situativer Führungsstil

Frage 18:

Beschreibe den autoritären Führungsstil (3 K’s) und wo sich dieser eignet.

  • Kommandieren
  • Kontrollieren
  • Korrigieren
  • bei Zeitdruck

 

  • Der Vorgesetzte entscheidet (kommandiert), die Untergebenen führen aus.
  • Der Vorgesetzte kontrolliert die Durchführung.
  • Der Vorgesetzte korrigiert seine Mitarbeiter.
  • Die Mitarbeiter werden nicht in Entscheidungen miteingebunden, was schnelle Entscheidungen ermöglicht und eine ebenso schnelle Durchführung.

Da das Denken beim Vorgesetzten liegt, muss dieser hauptsächlich Fachwissen und wenig Führungsqualität mitbringen.

Frage 19:

Beschreibe den kooperativen Führungsstil (3 K’s) und wo sich dieser eignet.

  • Kommunikation
  • Kultur
  • Kontext
  • bei komplexen Arbeiten

 

  • Mitarbeiter werden in Entscheidungen miteingebunden (Kommunikation)
  • Eigenverantwortliches Handeln (Kultur)
  • Situative Anpassung möglich (Kontext)

Der Vorgesetzte benötigt mehr Führungsfertigkeit und deutlich weniger Fachwissen.

Frage 20:

Beschreibe bzgl. situativen Führungsstils kurz Aufgabenorientierung und Beziehungsorientierung. (2)

Aufgabenorientierung: Es werden detaillierte Anweisungen durch den Vorgesetzten gegeben, was, in welchem Zeitraum und wie erledigt werden soll.

Beziehungsorientierung: Der Vorgesetzte führt, unterstützt, lobt und ermuntert seine Mitarbeiter bei der Ausführung der Aufgaben.

Frage 21:

Beschreibe zwei Aspekte des Reifegrads beim situativen Führungsstil. (2)

  • sachlicher Reifegrad: bezieht sich auf Fachwissen und Verantwortung
  • psychologischer Reifegrad: bezieht sich auf Motivation

Der Reifegrad ist an bestimmte Aufgaben gebunden. Ein exzellenter Programmierer kann beispielsweise ein miserabler Verkäufer sein.

Frage 22:

Nenne die vier Führungsstile vom situativen Führungsstil in der Reife ansteigend. (4)

  • Stil 1: unterweisen - hohe Aufgabenorientierung, geringe Beziehungsorientierung
  • Stil 2: verkaufen (bzw. überzeugen) – der Mitarbeiter wird sowohl aufgaben- als auch beziehungsorientiert geführt. Er soll von der Aufgabe überzeugt werden.
  • Stil 3: partizipieren – der Mitarbeiter wird an Entscheidungen mitbeteiligt
  • Stil 4: delegieren – dem sehr reifen Mitarbeiter genügt es eine Aufgabe zu bekommen, die er eigenverantwortlich ausführen kann
Hinweis

Die Zielgruppe der Website sind Elektrofachkräfte und elektrotechnisch unterwiesene Personen. Es wird ausdrücklich davon abgeraten, dass Laien an elektrischen Anlagen arbeiten. Die angebotenen Seiten haben lediglich informativen Charakter. Die Bewertung der Information sowie Verantwortung und Haftung obliegen der ausführenden Person. 

Bewerten

Bewertung

Elektriker-Celle bewerten

Wenn Du mit unserem Bildungsportal (elektriker-wissen.de) von Elektriker-Celle zufrieden warst, hinterlasse uns doch eine gute Bewertung bei Google. 

Falls Du mit dem Angebot nicht zufrieden warst oder Anregungen hast, sende uns doch eine E-Mail mit Deiner Kritik oder Verbesserungsvorschlägen:

mail@elektriker-celle.de