Eingänge, Ausgänge, Merker

Wir wollen kurz verschiedene Datentypen einlesen und ausgeben und in Merkern zwischenspeichern.

 

Wir beginnen mit Bitverknüpfungen. Dafür legen wir eine UND-Verknüpfung und Zuweisung an und verbinden einfach nur Eingang E0.0 mit Ausgang A0.7.

 

Als nächstes legen wir eine zweite Zuweisung an und verzichten auf die UND-Verknüpfung aus Faulheit. Wir verbinden E0.1 mit A0.0.

 

Dann speichern wir das Signal von E0.2 in einem Merker der Adresse nulltes Byte und nulltes Bit, also M0.0.

 

Dieses Signal werten wir im nächsten Netzwerk aus und bringen es direkt an den Ausgang A0.3.

 

Speichern, laden, Brille einschalten, SPS in RUN versetzen und das Programm ausführen.

 

Wir sehen, dass die Eingänge bitweise auf die entsprechenden Ausgänge weitergeleitet werden, ob direkt oder über einen Merker.

 

Das gleiche können wir auch mit Bytes durchführen. Dazu erstellen wir uns ein neues Netzwerk und verwenden die Wortverknüpfung WAND_W. An die Eingänge legen wir in unserem Beispiel zweimal EB0, weil die Aussage dann immer wahr ist und wir das dadurch auf den Ausgang AB0 durchreichen.

 

Wir simulieren kurz, um die Funktion zu betrachten.

 

In unserer Programmierumgebung werden die Daten als Hexadezimalzahl ausgegeben, die wir in der Simulation als Dualzahl bitweise erstellen.

 

Das Gleiche können wir mit Wörtern und Doppelwörtern erstellen. Das Prinzip bleibt das Gleiche. Wir benennen nur Ein- und Ausgänge und Merker entsprechend um. Von EB zu EW zu ED, von AB zu AW zu AD und im Fall von Merkern von MB zu MW zu MD.

 

Wir speichern also im letzten Fall ein Doppelwort in einem Merker und wollen davon das erste Bit auslesen und an den Ausgang A1.7 weiterleiten.

 

Dazu erstellen wir uns ein Netzwerk und darin eine bitweise Zuweisung. Mit M0.0 greifen wir auf das erste Bit vom Doppelwort zu und leiten das direkt an Ausgang A1.7 weiter.

 

Um A1.7 in der Simulation sehen zu können, erstellen wir uns kurz einen weiteren Ausgangsblock mit der Adresse AB 1.

 

Wir sehen, dass wenn E0.0 im Doppelwort ein 1-Signal hat, dann auch A1.7. Die anderen Bits des Doppelworts sind dafür irrelevant.

Hinweis

Die Zielgruppe der Website sind Elektrofachkräfte und elektrotechnisch unterwiesene Personen. Es wird ausdrücklich davon abgeraten, dass Laien an elektrischen Anlagen arbeiten. Die angebotenen Seiten haben lediglich informativen Charakter. Die Bewertung der Information sowie Verantwortung und Haftung obliegen der ausführenden Person. 

Bewerten

Bewertung

Elektriker-Celle bewerten

Wenn Du mit unserem Bildungsportal (elektriker-wissen.de) von Elektriker-Celle zufrieden warst, hinterlasse uns doch eine gute Bewertung bei Google. 

Falls Du mit dem Angebot nicht zufrieden warst oder Anregungen hast, sende uns doch eine E-Mail mit Deiner Kritik oder Verbesserungsvorschlägen:

mail@elektriker-celle.de